Alle Speakerinnen* anzeigen >>

Anke Johannsen

Anke Johannsen
Kreativität als Haltung
Meine Biografie:

Du verwandelst bekannte Schauplätze
in neue, ungeahnte Bausätze.
Du liest bis zum Seitenende
und bist danach selbst die Zeitenwende.

Mein kreatives Zuhause ist die Musik. Seit rund 15 Jahren gehe ich als freischaffende Komponistin, Pianistin und Sängerin zu Werke. Das einst angedachte Musikstudium habe ich nicht angetreten, als ich mit Anfang 20 feststellte, dass es für das, was ich mir für mein Berufsleben wünschte, keinen Studiengang gab. Auf die Frage, ob und was ich studiert habe, antworte ich heute mit einem Augenzwinkern, dass ich nach dem Abitur das Leben studiert habe. Reisen ins Ausland und nach innen haben meinen Horizont über die Jahre in der Tat geweitet, so wie mich autodidaktisches Lernen in Bereichen, für die ich mich begeistere, bis heute formt. Und so lautet einer meiner Lieblingsreime: Ich lerne gerne.

Nach den künstlerischen Stationen einer eigenen Band, mehreren CD-Veröffentlichungen und zahlreichen Konzerten gehören zu meinem Berufsbild heute künstlerische Tätigkeiten, bei denen ich Veränderungen begleite, unterstütze oder anstoße. Das kann in der Wirtschaft und in Organisationen in Form von Workshops oder Prozessen ebenso der Fall sein wie in Form von (gesungenen/gespielten/gesprochenen/gereimten) Vorträgen, Moderationen oder "Wie-Gesprächen".

Mir liegen gesellschaftliche Werte am Herzen. Und Menschen. Sie. Du.

Die "Unterhaltungs-Branche", der ich als Musikerin seit jeher angehöre, begreife ich als buchstäbliche Aufforderung zu einem Dialog, bei dem wir uns als Menschen miteinander austauschen und voneinander lernen. Ob mittels der Produktion von Telefonmusik für eine Krankenkasse, beim Musizieren mit Schülern in einer Förderschule oder im Rahmen einer "künstlerischen Intervention" in einer IT-Beratungsfirma - ich weite mit meiner Kreativität den Raum für die (kreative) Entfaltung Anderer.

Ich habe es oft genug erlebt und bin heute überzeugter denn je:
Wenn Menschen sie selbst sein und von sich geben dürfen - dann ist das der Anfang von Inspiration und Kreation.

Kreativität ist eine Haltung, die Altes loslässt und Neues wagt, anpackt. Die aus Angst Freiheit macht. Sie ist also keine Methode. Sie ist das, was uns zu Menschen macht. Diese Haltung lebe ich. Und diese Haltung vermittle ich.

Meine Vorträge / Referenzen:

Auftritt bei der Zukunftskonferenz der Brand Eins



This talk is in: Deutsch


Auftritt im Libanon



This talk is in: Englisch


Stille Helden



This talk is in: Deutsch