Alle Speakerinnen* anzeigen >>

anna stiede

crossEducationAndCulture

Meine Themen:

digitalisierung selbstsorge feministische ökonomie digitale kommunikation geschichte sozialer bewegungen

Meine Sprache/n:

Deutsch Englisch Italienisch

Meine Stadt:

Berlin

Mein Land:

Deutschland

Meine Biografie:

Ich habe Politikwissenschaften, Soziologie und Friedens-und Konfliktforschung in Marburg und Mailand studiert. Im Anschluss arbeitete ich an einer Untersuchung zu unentlohnter Reproduktionsarbeit und Selbstsorge in Krisenzeiten. Thematisch verfolge ich das Thema gegenwärtig im Kontext der digitalen Ökonomie, halte hier zu Vorträge, konzipiere und führe Workshops und Trainings durch.
- Vortrag „Sorge und digitale Technologien im 21.Jahrhundert“ auf der Tagung der Assoziation kritischer Gesellschaftswissenschaften (AKG) Juli 2016 in Marburg
- Vortrag und Diskussion „Das freundliche Monster Fortschritt & die Reproduktion“
Dezember 2016 in Jena
- Workshopreihe mit Körperarbeit und Wissensaneignung "(Selbst)Sorge im Bann smarter Technologie" Berlin Herbst/Winter 2017
- Organisation Workshop "Digital Kommunizieren- Aber wie?"

Durch mein Studium und Leben in Italien arbeite ich außerdem seit Jahren an der Geschichte der Widerstandsbewegungen gegen den Faschismus und die Nachrkiegsgeschichte (Arbeiter*innenorganisation in den Fabriken, Feministische Kämpfe) in Norditalien. Daher bin ich auch als italienisch-deutsch Übersetzerin tätig.
- Organisation und Durchführung von Bildungsreisen nach Italien
- Filmübersetzung "Wir brauchen keine Erlaubnis" über Arbeiter*innen bei Fiat