Alle Speakerinnen* anzeigen >>

Anne Wizorek

Feminismus
Meine Biografie:

Anne Wizorek lebt im Internet und in Berlin. Dort arbeitet sie als selbstständige Beraterin für digitale Medien und Online-Kommunikation.

Sie bloggt seit 2006, schrieb u.a. schon für spreeblick.com und engagiert sich sowohl on- als auch offline für Geschlechtergerechtigkeit. 2011 organisierte sie die Konferenz re:publica sowie den ersten Berliner SlutWalk mit. Im Januar 2013 gründete sie das Gemeinschaftsblog kleinerdrei.org, auf dem sie mit anderen Autorinnen und Autoren Herzensthemen von Politik bis Popkultur aufgreift. Sie ist Initiatorin des Hashtags #aufschrei, unter dem vor allem in Deutschland eine Debatte zum Thema Alltagssexismus angestoßen wurde.

Der deutsche Journalistinnenbund würdigte Anne Wizorek für diese Initiative und #aufschrei wurde ebenfalls als erster Hashtag mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Wizorek ist regelmäßig zu Gast bei Podiumsdiskussionen, hält Vorträge und gibt Interviews für Radio, Online, Print und TV.

Meine Vorträge / Referenzen:

Personal Democracy Forum – "#Aufschrei: Germany and the Rising Wave of Feminism Online"




re:publica – "Ihr wollt also wissen, was #aufschrei gebracht hat?"

Wenn aus Statistiken persönliche Geschichten werden: Über den Hashtag #aufschrei ist es einem Online-Medium gelungen, die Gesellschaft offline zu beeinflussen. Doch wie fing das an und welche Mechanismen wirkten hier? Was sind die Ergebnisse der #aufschrei-Debatte? Und: Ist die Debatte überhaupt schon vorbei? Diese Fragen beantwortet #aufschrei-Namensgeberin Anne Wizorek in einem Talk abseits vom Medienhype.