Cathleen Berger


Themenschwerpunkt: Nachhaltige Technologie

Twittername: @_cberger_

Webseiten/Blogs: https://cathleenberger.com

Sprache/n: Deutsch, Englisch

Stadt: Berlin

Land: Deutschland

Themen: digital rights, internationale zusammenarbeit, human rights, international relations, digital society, netzpolitik, sustainability

Ich biete: Vortrag, Moderation, Beratung, Interview

Biografie:

Cathleen Berger leitet derzeit Mozillas Nachhaltigkeitsprogramm. In dieser Position ist sie unter anderem dafür zuständig, ein dezidiertes Programm aufzubauen, die Strategie zu entwickeln, jährliche Treibhausgas- und Umweltberichte zu erstellen, Umsetzungspläne und Trainingsmodule zu entwerfen und Aufmerksamkeit für das Thema nachhaltiger Technologien mit kreativen, gemeinschaftlichen und offenen Methoden zu generieren. Bevor sie sich dieser Aufgabe widmete, leitete Cathleen Mozilla’s Arbeit zu Global Governance und repräsentierte Mozilla u.a. im G20-Prozess, den Vereinten Nationen oder dem Weltwirtschaftsforum. Sie entwickelte die Politikstrategie für das Vorstandsbüro und beschäftigte sich primären mit dem Zusammenspiel neuer Technologien und derem Einfluss auf gesellschaftliche Strukturen und Zusammenhänge.

Zuvor war sie als Referentin im Koordinierungsstab für Cyber-Außenpolitik im Auswärtigen Amt tätig, wo sie u.a. für Fragen der Internet Governance, Capacity Building und Digital Development sowie den Schutz von Menschen- und Freiheitsrechten online zuständig war. In früheren Positionen war sie Beraterin für Global Partners Digital, Forschungsassistentin in der Stiftung Wissenschaft und Politik sowie Gastdozentin an der Friedrich Schiller Universität Jena.

Sie studierte European Studies und Politikwissenschaft an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder, der Adam Mickiewicz Universität Poznan und der Galatasaray Universität Istanbul.

Vorträge / Referenzen:

Die erneuerbaren Energien der Digitalbewegung, Podcast TonspurN

Am Rande der Bits&Bäume Konferenz sprach ich mit Roman Mesicek vom TonspurN Podcast, unser Interview fasst er, wie folgt, zusammen:

In Folge 63 erzählt uns Cathleen Berger von Mozilla, wie sie und ihre Organisation versuchen das Thema Digitalisierung an vorderster Front mitzugestalten und worauf es dabei ankommt. Die Diskussionen reichen von den grünen Energien der Digitalisierung bis hin zu Vertrauensfragen und der Verbindung der Technik- und Nachhaltigkeitswelten.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Interview about privacy during Berlin Fashion Week

In 2018, Mozilla and Tactical Technology Collective ran part of the Glassroom exhibition, primarily focused on the Data Detox Kit during Berlin Fashion Week.

Wonder how fashion and data protection go together? Watch the interview.

Dieser Vortrag ist auf: Englisch
The web needs a voice: literally, technically, politically

This talk, together with Michael Henretty and Ola Gasidlo, presents some of our ideas for how to tackle three dimensions of the future Web: voice recognition, web compatibility, and digital inclusion.

When your latest Siri, Alexa or Cortana fail to answer your questions because they seem to simply not understand your instructions, that’s probably because you’re not a (white) male with a mainstream American accent. Voice recognition tools are only as good as their training data, if the data set doesn’t include all sort of accents, dialects, and dynamic adaptation, the systems we built on top of it will never fully reap their potentials. Creating an inclusive, and freely available database to train speech algorithms comes with its challenges - but they’re not unsolvable. And once we have that? That’s when we need to translate and connect these tools to our everyday web experience, writing code that is accessible, compatible, and adaptable across whichever platform you use to access the Web. We can already see a push to create a speech driven future of the Web, but while this is still a vision for most users, the technical questions underlying this development are being addressed now - which is why we need to make sure our answers contribute to a healthy environment. And once we have the training data and the standards? That’s when our political contexts will be yet again put to a test: how can we make sure our societies continue to grow in an open and inclusive manner? What do we need to pay attention to, if we don’t want technologies to become our oppressors? It’s in our hands to use the tools we create to make sure they give power to the people - because POP culture needs a voice.

Dieser Vortrag ist auf: Englisch
Developing an international digital agenda, hub.berlin

On November 28, 2017 I had the pleasure to join a panel moderated by Léa Steinacker (Wirtschaftswoche), featuring Dr. Christoph Beier (GIZ) and MD Miguel Berger (Federal Foreign Office) to discuss the potential for developing an international digital agenda. It was an insightful 30min debate.

Dieser Vortrag ist auf: Englisch