Alle Speakerinnen* anzeigen >>

Dr. min. Sandra Bils

Dr. min. Sandra Bils
Theologin, Social Media Nerd und Sommelière
Mein Twittername:

@pastorsandy

Meine Webseite/Blog:

pastorsandy.de

Meine Themen:

ekklesiopreneurship wein social media theologie fresh expressions of church virtuelle spiritualität

Meine Sprache/n:

Deutsch Englisch

Meine Stadt:

Hannover

Mein Land:

Deutschland

Meine Biografie:

Promovierte Theologin und Pastorin
Mein Herz schlägt für die Theologie, für Bewährtes und neue Wege, das Miteinander von Tradition und Innovation und eine Ökumene der Sendung.

Social Media Expertin
Mich faszinieren Social Media und Möglichkeiten der virtuellen Kommunikation und Kollaboration. Mit ihnen setze ich mich mich sowohl theoretisch als auch praktisch auseinander.

Sommelière
Ich bin ein Genussmensch, schätze Kunst und Musik, gehe gern auf Konzerte und Festivals, koche gern und mag gute Weine. 2014 habe ich meine WSET2 Prüfung als Sommelière an der Deutschen Wein- und Sommelierschule abgelegt.

Ich bin Pastorin der ev.-luth. Landeskirche Hannovers. Nach dem Studium in Bethel und Berlin, dem Vikariat in Harsum und einer Zeit im Michaeliskloster in Hildesheim war ich im Pastorat und in der Studienleitung des Deutschen Evangelischen Kirchentags tätig. Im Anschluss daran, war ich Pastorin in der ev.-luth. St. Nicolaigemeinde in Gifhorn. Seit 2013 arbeite ich im Haus kirchlicher Dienste in Hannover als Referentin für Kirche2. In dieser ökumenischen Bewegung wollen ev.-luth. Landeskirche Hannovers gemeinsam mit dem katholischen Bistum Hildesheim neue Wege beschreiten: Ziel ist die Vernetzung zwischen bestehenden und neu entstehenden Projekten sowie Innovation durch ökumenische und frische Impulse, wie aus der Fresh-Expressions Bewegung. Dieses und weiteres floss auch in mein Promotionsstudium „Leadership and Global Perspectives“ an der George Fox University in Portland, USA ein, das ich mit dem Doctor of Ministry erfolgreich abschließen konnte.

Meine Vorträge / Referenzen:

Grenzenlos Gnade (Predigt Zeitfenster Aachen)

This talk is in: Deutsch