Alle Speakerinnen* anzeigen >>

Elle Nerdinger

Identitäten, Sex, Internet
Meine Biografie:

Elle Nerdinger ist Vorsitzende des Cyborgs e.V. und lebt in Düsseldorf sowie in diesem Internet.

Dort arbeitet sie online und offline als freie Gestalterin und Konzepterin für digitale Kommunikation.

Sie beschäftigt sich seit 2008 mit der Entwicklung der Netzkulturen und entwickelte das erste Kultur- und Medienprogramm der Piratenpartei maßgeblich mit. In den Jahren 2012 - 2017 war Nerdinger wissenschaftliche Fachreferentin für Kultur- und Medienpolitik der Piratenfraktion im Landtag Nordrhein-Westfalen.

Als Expertin für die Veränderung menschlicher Körperlichkeit und Sexualität hält Elle Nerdinger regelmäßig Vorträge, ist zu Gast auf Podien und in Podcasts. Ihr derzeitiger Schwerpunkt liegt bei der digitalen Repräsentation des Weiblichen als sexuelles Subjekt im Spannungsfeld der alltäglichen Objektifizierung von Femininität. Dabei erforscht sie die Möglichkeiten neuer Geschäfts- und Informationskonzepte für Sextech und Alltagserotik als Mittel der sexuellen Emanzipation.

Kommende Vorträge 2019:

11. April, Zentralbibliothek Düsseldorf: Kulturgeschichte der Internet Meme https://www.duesseldorf.de/stadtbuechereien/veranstaltungen/veranstaltungen/newsdetail/kulturgeschichte-der-internet-meme.html

24. April, Grüner Salon, Volksbühne Berlin, (Dis)abled Technobodies
https://www.volksbuehne.berlin/de/programm/8010/dis-abled-technobodies

6 - 8. Mai, re:publica 2019, F**k Social Media: Updating Sexual Values for Better Social Sexual Spaces Online

25. Juni Ringvorlesung "Reale Utopien. Technik und soziale Gerechtigkeit": Technologie und Chancengleichheit, Chancengleichheit als Killer-Feature

__________________________________________________________________________________
Profilbild CC-BY-SA M. Schiefer https://www.flickr.com/photos/mdarkbyte/

Meine Vorträge / Referenzen:

Ich bin ein Cyborg und das ist auch gut so

Format: Impulsvortrag und Publikumsgespräch zusammen mit Ralf Neuhäuser (Factory Campus) im LibraryLab der Zentralbibliothek Düsseldorf
Datum: 29. Oktober 2018

Impulsvortrag und Diskussion zur Geschichte des Einflusses von Kultur und Technologien auf den menschlichen Körper. Der Fokus lag auf die gesellschaftliche Wahrnehmung von Sichtbarkeit von Kompensations- und Modifikationstechnologien: Normale Brille oder widernatürlicher Chip in der Hand?

This talk is in: Deutsch


Prothese – Antithese: Podiumsgespräch zu Körper und Prothetik

Format: Podiumsdiskussion zu Körper und Prothetik u. A. zusammen mit Claudia Breidbach (Össur/Touch Bionics), Prof. Dr. Andreas Wagner (Hochschule Hof), Thomas Weidig (Pysio- und Ergo-Therapeut) im Deutschen Sport & Olympiamuseum
Datum: 11. Juni 2018

Körper und Prothetik stehen in einer Verbindung, die unter die Haut geht. Der technologische Fortschritt weckt die Hoffnung auf Funktionalität, Mobilität und Teilhabe, erzeugt aber auch Bedenken, Unbehagen und offene Fragen: Darf eine Prothese besser sein als das menschliche Original? Wann verwandelt sich ein Mensch in einen Cyborg? Ist es akzeptabel, auf diese Form der Selbstoptimierung zu verzichten?

This talk is in: Deutsch


Is the Internet broken? #future politics no. 5 @ FFT Düsseldorf

Format: Impulsvortrag und Podiumsdiskussion, zusammen mit Geert Lovink und Kevin Rittberger
Datum: 27. März 2018

Vortrag zur Entwicklung von Social Media als private Plattformen die als öffentliche Plätze des politischen Diskurses wirken. Dabei erläuterte ich das Potenzial der Etablierung von Social Media und Foren in öffentlich-rechtlicher Trägerschaft um ein Gegengewicht zu denen in privater Hand zu setzen.

This talk is in: Deutsch


The Body and Technological Development

Format: Talk and Podium together with Gabriele Gramelsberger (RWTH Aachen) at PACT Zollverein in Essen im Rahmen der Tanzplattform 2018
Date: March 15th 2018

- History of human self-modification and usage of technology and techniques to enhance our life(styles)
- Cyborgs as a self modification culture pushing boundaries of identity beyond traditional markers like gender or ethnicity
- Debates and conversations we have to have while embracing technology as part of our bodies and/or more intimate parts of our lives

This talk is in: Englisch


Star Wars und Star Trek: Mythologie und Epos des 20. und 21. Jahrhunderts

Format: Vortrag für die Vortragsreihe "Chaoscouch" des Chaos Computer Club Dortmund
Datum:: 10. Juni 2017
Star Trek und Star Wars sind die Heldenepen unserer Zeit. Schauen wir doch rein, wie sie aufgebaut sind und was sie zu mythischen und epischen Erzählstoffen macht.

This talk is in: Deutsch


Sexy or Sexist? Ads on the Facepalm Beach

Sexy ads are often made in the seaside town of Facepalm Beach where creators and their customers like to be tongue-in-cheek and a little provocative. Everyone has a lot of fun creating in Facepalm Beach. But when launch day comes, shitstorms brew up in the sky above those happy creators. These storms can damage businesses and reputations and cost jobs. It does not have to be that way. Let's look at Faceplam Beach's sex selling logic and why it needs some competition.




Sex, Unicorns and Awsomesauce



In the second decade of the 21st century it has become obvious, that we are beginning to see what a rich, colorful and rewarding sexual culture for human beings can look like. The internet, which has been rumored to be for porn, has shown that erotica and pornographic images, film and text are much more than what used to be available in a brown bag at a seedy shop. The myth that women don't like porn has been debunked by a larger variety of porn and pornographers. A democratic, equal and healthy society has to help sex, erotica and porn out of the sometimes still seedy image they suffer under and give these parts of human nature their deserved portion of normality, cultivation and love.




Design Horror Präsen Show: The Augenklaus Strikes Back

Diese Horrorshow führt wie durch Dantes Inferno durch die neun Kreise der Gestalterhölle. Erst fängt es ganz harmlos und nervig an, doch ein gruseliges, unbenutzbares Ende ist bereits in Sicht.




Design Horror Präsen Show: Gestalten oder Gestalter?

Revuehafter Vortrag zu gruseligen, guten und überraschenden Designstilblüten in der digitalen und physischen Welt. Dieser Vortrag wurde auf der easterhegg 2015 in Braunschweig gehalten.




Hier da wer ich? Namens- und Identitätskonzepte im 21. Jahrhundert von CaeVye und forschungstorte



Der Vortrag befasst sich in fünf Teilen mit verschiedenen Aspekten der Identitätsfindung und -definition des Menschen.

Namenskonzepte einfach und übersichtlich erklärt: Was ist der Unterschied zwischen einem Pseudonym und einem Autonym und was ist überhaupt Anonymität?
Identifizierung und Benennung eines Individuum infolge einer Zuschreibung zu einer größeren Gruppe. Beispiel: Streit um die Bezeichnung "Piratin"
Soziale Marker und Namen: Wenn Kevin plötzlich Marcus heissen kann, verschwinden dann auch die Stigmata von Bildungsferne und "Proletariat"?
Namen und Rollenexperimente: Aus der Rolle fallen und aus der Haut fahren