Alle Speakerinnen* anzeigen >>

Jenny Wilken

geschlechtliche Vielfalt
Mein Twittername:

@AndersJenny

Meine Webseite/Blog:

https://jennywilken.jimdo.com/

Meine Themen:

transidentität homosexualität/lesbischsein/queer interkulturelle kompetenzen sexuelle und geschlechtliche vielfalt feminismus sexismus trans & elternschaft

Meine Sprache/n:

Deutsch Englisch

Meine Stadt:

Berlin

Mein Land:

Deutschland

Meine Biografie:

Jenny Wilken (geb. Brehm) ist zuletzt Queer-Referentin im StuRa der FSU Jena und Mitglied in der Bundeskoordination der schwulen, schwul-lesbischen und queeren Hochschulgruppen und -Referate gewesen. Bei Queer@Uni in Siegen, dem CSD Siegen, SCHLAU Siegen und Miteinanders in Jena hat sie sich davor sehr engagiert. In der AG Trans*emanzipatorische Hochschulpolitik hilft sie mit, um Studienbedingen für Trans*Personen zu verbessern. Sie studiert Kulturgeschichte in Jena, betreibt in diesem Rahmen Geschlechterforschung, und lebt dort glücklich mit ihrer Familie.

Als Diversity Coach und freie Referentin der queeren Bildung arbeitet sie seit 2013 zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt, meistens sind es trans Themen.

Meine Vorträge / Referenzen:

Gesamte Referenzen

Überblick über gehaltene Vorträge und Workshops sowie Teilnahmen an Podiumsdiskusssionen und Fachtagungen.




Transpride Cologne 2018: Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau*?! (frei nach Gertrude Stein)

Das Bild von Frauen* ist seit jeher einem permanenten Wandel unterwor-fen – dazu gehört auch, dass in der Gegenwart Frauen mit Transsexuali-tät sichtbarer werden, dass ihre Positionen stärker im gesellschaftlichen Diskurs um Geschlecht und Geschlechtsidentität(en) vertreten sind.In der Gesellschaft löst diese Entwicklung z.T. heftige Debatten aus. Auch in traditionellen Frauenräumen, die hart und lange erkämpft wurden, wird die neue Nutzerinnen*schaft kritisch beäugt.Zu der Frage, für wen Feminismus eigentlich alles da ist und wer davon ausgeschlossen wird, diskutieren wir mit Jenny Wilken, (Trans-)Frau*... und Euch.




Woche der Demokratie - Mit uns statt über uns! // Stammtischgespräche

Fr, 08.02.2019, 18 Uhr
Demokrat*in gesucht – Warum wir mehr als zwei Geschlechter brauchen
Mit: Jenny Wilken (Trans*-Aktivistin, Thüringen), Silvia Rentzsch (Trans-Inter-Aktiv in Mitteldeutschland e.V.)
Moderation: Dr. Janine Dieckmann (IDZ)




Empowerment-Workshop - Trans* Day of Visibility

Empowerment am Trans* Day of Visibility

Am 31.03. wird international der Trans* Day of Visibility zelebriert und auch wir möchten zusammen die community feiern. Dazu laden wir euch herzlich zu einem Empowerment-Workshop von und mit Jenny Wilken aus Jena ein. Gemeinsam wollen wir uns in gemütlicher Runde über Trans*prozesse, typische Situationen im Alltag - wie Umgang mit (vermeintlich) schlechtem passing - über Hilfsangebote, Organisationen und Literatur austauschen.




CSD Jena - Jenny Wilken - Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau

Das Bild von Frauen ist seit jeher einem permanenten Wandel unterworfen – dazu gehört auch, dass in der Gegenwart Frauen mit Transsexualität sichtbarer werden, dass ihre Positionen stärker im gesellschaftlichen Diskurs um Geschlecht und Geschlechtsidentität(en) vertreten sind. In der Gesellschaft löst diese Entwicklung z.T. heftige Debatten aus. Auch in traditionellen Frauenräumen, die hart und lange erkämpft wurden, wird die neue Nutzerinnen*schaft kritisch beäugt. Für wen ist Feminismus eigentlich da und wer wird warum ausgeschlossen?"
Jenny Wilken zeigt aber auch positive Beispiele auf, und diskutiert gern mit den Teilnehmern*innen dann noch darüber.




Queer Thinking - Sexualpolitik kontrovers

Vortrag zum Thema „(trans)Parents! Elternschaft unterm Regenbogen“ - Institutionelle Diskriminierung queerer Elternschaft in Deutschland.