Alle Speakerinnen* anzeigen >>

Johanna Barnbeck

Latest Science Communication
Mein Twittername:

@JohannaBarnbeck

Meine Webseiten/Blogs:

spreadthenerd.net

johannabarnbeck.com

categoriestocome.org

Meine Themen:

citizen science science communication artistic research multimedia content

Meine Sprache/n:

Niederländisch Englisch Deutsch

Meine Stadt:

Berlin

Mein Land:

Deutschland

Meine Biografie:

Johanna Barnbeck is the founder of Spread the Nerd, a Berlin-based agency for science communication and format development. She studied Cultural Analysis and Artistic Research in Amsterdam and realized a design thinking research project at the Rijksmuseum. As an artistic researcher and creative consultant Johanna develops strategies, concepts and creative formats for research projects, universities and scientific institutions and helps implementing them. She works at the intersection of art, design, science and technology and leads interdisciplinary teams with different backgrounds from in- and outside academia. As a lecturer at the National Institute for Science Communication NaWik, she teaches visualization courses. She is a jury member for the Fast Forward Science Award, the most important film prize for science films in Germany.

Meine Vorträge / Referenzen:

Science Communication – Formats, Strategies & Creative Processes

Visual science communication is getting more and more important nowadays. But what is a good visual format and how might visual material enhance the communication about your research? How do art and design thinking fit in here with their creative processes and methods? In order to answer those questions, we will look at new visual formats and discuss the visibility of your research. Further, we address advantages and difficulties that might arise when incorporating communication strategies into funding proposals (on national and international level). Hereby, this workshop gives you a quick overview of current scicomm practices, provides inspiration where to dive deeper into visual aspects of your research and encourages to develop innovative scicomm formats.

Event: LeadNet 2019, a network bringing together senior scientists, research associates, project and group leaders of the Max Planck Society.

Dieser Vortrag ist auf: Englisch


H2020 & Horizont Europe: WissKomm-Strategien für erfolgreiche Antragsstellung planen

In meinem Vortrag berichte ich, welche Aspekte z.B. bei H2020 und Exzellenzcluster-Anträgen in Bezug auf Wissenschaftskommunikation berücksichtigt werden sollten. Aus meiner Arbeit teile ich Ansätze dazu, welche neuen Rollen es hier geben könnte und wie kreative Formatentwicklung aussieht, um durch sich innovative Formate und Engagement im Antragsprozess positiv hervorzuheben. In einer dynamischen Projektvorstellung zeige ich welche neuen Medien und Formate es derzeit gibt.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch


#FactsAndMore – Querschnittsaspekte und wissenschaftliche Prozesse sichtbar machen

Nur wenn Prozesse und Strukturen transparent mit kommuniziert werden, erhöht sich die Science Literacy in der Gesellschaft und somit schließlich auch das Vertrauen in wissenschaftliche Forschung. Zugleich zeigt transparente Kommunikation Wege in die Wissenschaft auf, sei es um Forschungskarrieren anzustreben oder Wissenschaft zu unterstützen. Je transparenter, umso weniger auch die Gefahr des Machtmissbrauchs.

In der Kommunikation spielen diese Aspekte, die über die Kommunikation der Ergebnisse hinausgehen visuell selten eine tragende Rolle. Um zum Vertrauen der Gesellschaft in die Wissenschaft beizutragen, müssen diese Ebenen jedoch dringend auch Bestandteil der Kommunikation werden. In diesem Workshop geht es um Bilder von Menschen, Werten, Prozessen und Strukturen. Doch wie macht man das? Welche Formate eignen sich? Wie erzeugt man eine visuelle Vielfalt, bildet Prozesse angemessen ab? Und wie genau verliere ich dabei nicht die Verbindung zur Forschung selbst? Diesen Fragen geht der Workshop “#FactsAndMore" nach.

Gemeinsam mit den Teilnehmer*innen sollen bestehende Formate der WissKomm auf diesen Aspekt geprüft und ihr Potenzial für diesen Bereich analysiert werden. Dabei geht es darum, sowohl bestehende Formate weiterzuentwickeln als auch eventuell ganz neue Ansätze für dieses noch junge Ziel der WissKomm zu finden. Konzepte mit, denen wir uns - in Anlehnung an H2020 - widmen wollen sind z.B. Gleichstellung der Geschlechter, Open Access, Ethik, nachhaltige Entwicklung.

Workshop in Zusammenarbeit mit Rebecca Winkels, Projektleiterin bei Wissenschaft im Dialog für den Bundeskongress "Visuelles Wissen", 25.-27.10.2018 in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in Berlin.