Judith Orland


Themenschwerpunkt: Kampagnen, Social Media

Twittername: @charitychick

Sprache/n: Englisch, Französisch

Stadt: Berlin

Land: Deutschland

Themen: community management, ehrenamt, strategie, campaigning, entwicklungspolitik, freiwilligen, supermarktmacht, recampaign, onlinekampagnen, social media

Biografie:

Judith Orland hat ‘Law and Social Anthropology’ an der School of Oriental and African Studies (SOAS), London University studiert und ihr Studium mit einem ‘Master of Law’ abgeschlossen. Im Anschluss arbeitete sie für internationale Menschenrechtsorganisationen in Frankreich und Indien sowie im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit in Jordanien. Seit 2008 ist sie bei Oxfam Deutschland im Kampagnenbereich tätig und ist u.a. zuständig für Social Media, Online-Campaigning und Aufbau eines Unterstützer/innen-Netzwerkes. Sie ist Mitbegründerin der NGO-Fachkonferenz ‘recampaign – die besten Kampagnen im Netz’.

Vorträge / Referenzen:

Social Media and NGO Campaigning: The Battle for Attention

Workshop at Social Media Week Berlin 2014.

Civil society organizations increasingly run campaigns to influence decision makers, political processes and companies with the aim to make the world a better place. However, in the digital age the fight for attention is fierce.

In this workshop, we will look at best practice of online campaigning for NGOs while also highlighting some common mistakes and how to avoid them.

re:publica 2013 - Podiumsdiskussion "1 Million Petitionen -- Protestieren wir richtig im Netz?"

https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=3ON3cSuW4Bs

Teilnahme an einer Podiumsdiskussion mit Dr. Kathrin Voss, Felix Kolb (Campact) und Markus Winkler (WWF)

Social Community Day 2012

„Zwischen Selbstvermessung und Selbstbestimmung“ - Panel-Diskussion mit Tim Bartel (Wikia, einer der ersten Wikipedianer, Quantified Self), Mike Schnoor (Bundesverband Digitale Wirtschaft, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit), Andreas Hahn (Staatskanzlei NRW, nrw.de)