Alle Speakerinnen* anzeigen >>

Kristin Köhnke

Megatrends, Cultural Change
Meine Webseite/Blog:

kristinkoehnke.com

Meine Themen:

megatrends achtsamkeit im business new work innovationskultur food trendforschung megtrend individualisierung purposeful brands

Meine Sprache/n:

Deutsch Englisch

Meine Stadt:

Hamburg

Mein Land:

Deutschland

Meine Biografie:

Jahrgang 1982. Kristin Köhnke ist freiberufliche Trend- und Innovationsberaterin und Markenstrategin und blickt auf über zehn Jahre Erfahrung im Brand- und Innovationsmanagement der FMCG-Branche zurück. Mit stetiger Neugier blickt sie hinter die Kulissen, betrachtet und analysiert die großen gesellschaftlichen Treiber, soziokulturellen Veränderungen, sich wandelnden Werteorientierungen und die daraus sich bildenden Lebensstile der Menschen. Aus eigener Praxiserfahrung weiß sie, dass die wertvollsten Insights und Markenstrategien wenig wert sind, sofern die richtige Übersetzung und Begleitung innerhalb der Unternehmen fehlt. Genau hier fungiert sie als wertvolle „Brücke“ und hinterfragt Bestehendes, schafft Neues und motiviert zum Querdenken. Immer auf der Suche nach dem Kern und der Essenz. Leidenschaftlich beschäftigt sie sich mit Fragegestellungen aus den Bereichen Kultureller Wandel, Gesundheit, Individualisierung und Achtsamkeit – und verknüpft diese miteinander, um ein ganzheitliches Bild des Menschen von morgen zu kreieren. Immer mit der Frage im Kopf "Wie wollen wir eigentlich leben und wer wollen wir sein"?

Meine Vorträge / Referenzen:

Mindshift @ Work – Die neue Suche nach dem Sinn

Was bewegt den Menschen von heute? Wohin führt ihn seine Sinnsuche? Wie definieren wir zukünftig Arbeit und Leben? Und was bedeutet dies für Unternehmen? Mit diesen Themen beschäftigt sich Kristin Köhnke aus der Perspektive der Trendforschung.

This talk is in: Deutsch


Foodporn – Moringa, Matcha und Co. als Symbole neuer Sehnsüchte und Lebensstile"

Food ist nicht mehr Nahrung sondern heute Ausdruck unseres Lebensstils, unserer Bedürfnisse, unserer Sehnsüchte, Ängste und kann auch ein politisches Statement sein. Essen ist etwas emotionales, es "nährt" den Menschen ganzheitlich - Körper und Geist. Und ist damit ganz eng verstrickt mit soziokulturellen Strömungen wie Individualisierung, Digitalisierung und Achtsamkeit.

This talk is in: Deutsch