Luise Juercke

Aktivistin, Lebendigkeitsforscherin, Visionshüterin


Themenschwerpunkt: (Sacred) Activism,

Sprache/n: Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Spanisch

Stadt: nomadisch

Land: Deutschland

Themen: spiritualität, widerstand, postwachstum, alternatives wirtschaften, freie bildung, selbstbestimmtes leben, commons, herzensweg, traumaheilung, frieden, visionen, gestalttherapie, verbindungskultur, sacred activism, nachhaltiger aktivismus, sharing economy

Ich biete: Vortrag, Moderation, Seminarleitung, Beratung, Training, Interview

Biografie:

Eine ganze Weile bin ich dem "typischen" Bildungs-, Lern- und Lebensweg gefolgt. Ich habe Abitur gemacht, mein Gap Year in Indien verbracht und dann Economics & Business Economics in Maastricht studiert. Dabei habe ich gute Noten geschrieben, zwei Studierendeninitativen mitgegründet oder geleitet und immer wieder kritische Fragen gestellt. Dann habe ich noch einige Monate bei einer NGO im Büro gearbeitet, bis ich wirklich gemerkt habe, dass das irgendwie nicht mein Leben sein kann.

2017 zog es mich deshalb über das MOVE UTOPIA , kleinere Festivals und das Klimacamp , ins aktivistische Leben und den Hambacher Forst.

Seit dem habe ich das Funkenhaus , ein Projekthaus bei Göttingen und eine Gemeinsame Ökonomie mitgegründet, die Ausbruch! - Messe für alternative Bildungswege jenseits der Schule und die Herzauf!stand-Messe für inneren und äußeren Wandel mitorganisiert. Außerdem sind die Fragen, wie eine wirklich zukunftsfähige und enkeltaugliche Gesellschaft aussieht immer präsenter geworden. Ich sammle fleißig Antworten, Lebenspraxen und Geschichten, um selbst das zu leben, was ich als "Sacred Activism" oder "inneren und äußeren Wandel" bezeichnen würde.

Im letzten Jahr ist auch psychische "Gesundheit", Trauma und der Umgang mit Emotionen zu einem Hauptthema geworden, weil ich meine eigenen Angst- und Überforderungszustände verstehen und heilen wollte. Nach einem Jahr in der Gestalttherapieausbildung bin ich gerade wieder autodidaktisch unterwegs und beschäftige mich mit meinem eigenen Heilungsprozess.

Vorträge / Referenzen:

Geld und Widerstand

Auf dem Symposium "Rebell*innen des Friedens" im Mai 2019 habe ich mehrere Workshops gegeben zu den Fragen, wie wir nach Bedürfnissen und Fähigkeiten mit Geld umgehen können, sowohl im "privaten" als auch auf Veranstaltungen.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Und was sagt Dein Herz?

Dies war ein Workshop, den ich 2018 auf der Ausbruch - Messe für alternative Bildungswege jenseits der Schule, gegeben habe. Es ging vor allem darum zu erahnen, welchen Weg ich eigentlich einschlagen würde, wenn ich wirklich dem folge, was sich für mich richtig, wahr und stimmig anfühlt.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch