Alle Speakerinnen* anzeigen >>

Nora Jakob

Nora Jakob
Start-ups bis zum Mittelstand
Mein Twittername:

@JakobNora

Meine Webseite/Blog:

www.nora-jakob.de

Meine Themen:

journalistisch schreiben innenpolitik startup mittelstand journalistische grundlagen startup gründung und leadership

Meine Sprache/n:

Deutsch Englisch

Meine Stadt:

Düsseldorf

Mein Land:

Deutschland

Meine Biografie:

Mein Name ist Nora Jakob und ich arbeite Content Lead bei innogy.C3 GmbH. Zuvor war ich freie Journalistin bei der WirtschaftsWoche, WirtschaftsWoche Online, WDR5 und dem Medienmagazin DWDL veröffentlicht. Das Medium Magazin hat mich 2015 unter die „Top 30 bis 30“-Journalist des Jahres gewählt. Seit 2016 sitze ich in der Jury für den Deutschen Radiopreis.

Ich habe in Jena und Köln Politikwissenschaft, Religionswissenschaft und Medienmanagement studiert und einen dreimonatigen Sprach-und Forschungsaufenthalt in Qingdao, China, vebracht.

Während des Studiums wurde ich durch ein Stipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung (Journalistische Nachwuchsförderung) gefördert. Ich bin Mitglied bei jungejournalisten.de – ein Netzwerk für und von Journalisten und dort Mentorin für drei Nachwuchsjournalistinnen.

Meine Vorträge / Referenzen:

Innovating through Startups

Digitalisierungspitch „Innovating through Startups – Great idea, but how?“ im Rahmen des Digital Transformation Summit der WirtschaftsWoche




Metro und die Start-ups

Moderation der Panel Discussion „Metro and Techstars“ zum Auftakt des Metro Accelerators

This talk is in: Englisch


Start-ups and disruptive industries

Panel Discussion „Financefox and Flixbus disrupt industries and rocket-fuel their growth on a single plattform“ im Rahmen der Bits & Pretzels

This talk is in: Englisch


Wie Banken Gründerinnen und Gründer finanzieren

Moderation der Diskussionsrunde „Was muss geschehen, damit Banken Gründerinnen und Gründer finanzieren“ im Rahmen der Karrieremesse „herCareer“




„Koscher Connection – Start Up Culture Israel“

Moderation der Diskussionsrunde, unter anderem mit innogy-Vorstand Hildegard Müller.