Alle Speakerinnen* anzeigen >>

Sabine Fernau

MINT-Nachwuchsförderung
Mein Twittername:

@mintpinkbyNAT

Meine Webseite/Blog:

www.initiative-nat.de

Meine Themen:

netzwerke mint mädchenförderung

Meine Sprache/n:

Deutsch Schwedisch

Meine Stadt:

Hamburg

Mein Land:

Deutschland

Meine Biografie:

Seit 2006 engagiert sich Sabine Fernau für den naturwissenschaftlichen Nachwuchs in Hamburg und gründete 2007 zusammen mit Helmut Meyer und Prof. Dr. Wolfgang Mackens die gemeinnützige Initiative Naturwissenschaft & Technik NAT GmbH, kurz NAT, deren Geschäftsführerin sie ist. Sabine Fernau begann ihre Berufskarriere mit den ersten Onlinedatenbanken in den achtziger Jahren beim damaligen Südwestdeutschen Rundfunk in Baden-Baden, wechselte bald zu einem Recherchedienst der Deutschen Bank. 1987 übernahm sie dort eine Position im Bereich Vertrieb und Marketing. 1990 erfolgte ein Umzug nach Schweden, wo sie sieben Jahre verbrachte und für ein technisches Unternehmen den Vertrieb in Deutschland aufbaute. 2001 wechselte die Betriebswirtin in eine Hamburger Unternehmensberatung, die im Bereich Management- und Weiterbildung tätig ist. Seit dieser Zeit hat sie ihr Engagement für den naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchs kontinuierlich ausgebaut.
Initiative NAT – für Nachwuchs in Wissenschaft und Wirtschaft
Seit nunmehr über 10 Jahren entwickelt NAT gemeinsam mit über 40 Unternehmen und fünf Hochschulen erfolgreich Projekte für den naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchs und unterstützt mittlerweise knapp 40 Schulen darin, den Unterricht praxisbezogener zu gestalten. Die Schülerinnen und Schüler erfahren, dass ihr Unterrichtsstoff im wirklichen Leben tatsächlich Anwendung findet. Das motiviert nicht nur für den Unterricht, sondern fördert grundsätzlich das Interesse an den Natur- und Ingenieurwissenschaften.
Zwei Stiftungen, ein Bündnis aus fünf Hamburger Hochschulen sowie eine wissenschaftliche Einrichtung und die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation sind zuverlässige Träger und gewährleisten die Zusammenarbeit aller Partner. NAT wurde mehrfach ausgezeichnet, so 2010 im Rahmen des Wettbewerbs „Nachhaltige Hochschulstrategien für mehr MINT-Absolventen“ vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und der Heinz Nixdorf Stiftung oder 2012 mit dem Hamburger Bildungspreis. Seit 2013 ist NAT mit dem Projekt mint:pink erfolgreich in der Mädchenförderung tätig. Mit Gründung eines Schülerbeirates wurde 2016 der erste Schülerkongress mit 600 Schülerinnen und Schülern durchgeführt, der zweite unter der Schirmherrschaft von Bundesforschungsministerin Johanna Wanka. Im Jubiläumsjahr der Initiative 2017 wurde mit über 2000 Gästen, darunter 1200 Schülern, im großen Saal der Elbphilharmonie ein Zeichen für MINT gesetzt: Sounds of MINT. Seit Anfang 2018 widmet sich die Initiative verstärkt Zukunftsthemen wie der digitalten Transformation sowie neuen Technologien und hat einen Zukunftsrat ins Leben gerufen.