Simone Fasse

Journalistin


Themenschwerpunkt: Moderation Panel-Diskussionen

Twittername: @simonefasse

Webseiten/Blogs: https://verbia.de , https://verbia.de/frauen-und-technik/ , https://www.linkedin.com/in/simonefasse/

Sprache/n: Deutsch, Englisch

Stadt: München

Land: Deutschland

Themen: frauen und technik, women in tech, digitalisierung, digitale bildung, digitaler wandel, innovation, neue technologien, networking, new work + arbeiten 4.0, diversity

Ich biete: Vortrag, Moderation, Seminarleitung, Beratung, Interview

  Ich bin bereit, für eine Veranstaltung zu reisen.

  Ich bin bereit, für gemeinnützige Zwecke kostenfrei zu sprechen.

Persönliche Anmerkung:

- Moderatorin und Expertin in Panel-Runden (vor Ort / digital / hybrid)
- Vorträge (vor Ort / digital / hybrid)

Biografie:

Simone Fasse, der Kopf hinter „Verbia Texte // Kommunikation“, ist fasziniert vom digitalen Wandel, neuen Technologien und sozialen Netzwerken. Menschen ins Gespräch zu bringen und für Neues zu begeistern ist ihre Mission.

Sie besuchte die Georg-von-Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten und arbeitete als Volontärin und Redakteurin bei den „VDI Nachrichten“ in Düsseldorf, bevor sie in die Unternehmenskommunikation des Pay-TV-Senders Premiere (heute Sky Deutschland) wechselte.

Simone Fasse schreibt als freie Autorin mit den Schwerpunkten Neue Technologien, Women in Tech, Bildung, Diversity und New Work für verschiedene Wirtschafts- und Fachmedien. Darüber hinaus ist sie für Unternehmen als Texterin und Kommunikations-Beraterin tätig. Sie moderiert Paneldiskussionen und hält Vorträge.

2010 wurde die Journalistin mit dem „Medienpreis Technik“ ausgezeichnet. 2015 gründete sie den Blog "Frauen und Technik", seit 2016 ist sie im Organisationsteam der Digital Media Women aktiv. Sie lebt mit ihrer Familie in München.

Moderations- und Sprecher-Erfahrung:

Die Wirtschafts- und Technikjournalistin moderierte im März 2017 im Auftrag von Microsoft Deutschland die Panel-Diskussion im Rahmen des Kino-Events "Frauen in der Arbeitswelt - Hidden Figures?" in München.

Auf der Karrieremesse "her career" leitete Simone Fasse 2016 die Diskussionsrunde "Frauenförderung - große Worte, keine Wirkung?".
Darüber hinaus moderierte sie während des Events die Vorstellung der Buch-Neuerscheinungen mit verschiedenen Autoren.

Auch bei der "her career" 2017 war Simone Fasse als Moderatorin im Einsatz. Unter anderem hat sie die Panel-Diskussion zum Thema "Schöne flexible Arbeitswelt? Warum sich viele Unternehmen so schwer damit tun" geleitet und erneut Buch-Neuerscheinungen mit diversen Autorinnen vorgestellt.

Bei den Themenabenden der Digital Media Women "Daten überall" (12/2017) bei Payback sowie "Female Entrepreneurship - Alles Start-up oder was" (01/2018) bei Valtech moderierte sie ebenfalls die Paneldiskussionen.

Als Moderatorin der Podiumsdiskussion war sie zudem beim Bildungskongress „Die Realschule als Grundlage erfolgreicher Karrieren – Mit realer, moderner Bildung durchstarten in Handwerk und Industrie“ im Juni 2018 im Münchner Gasteig engagiert.

Für die StartupCon 2018 hat Simone Fasse die Tagesmoderation einer der vier Veranstaltungsbühnen in der LanXess-Arena übernommen.

Bei der "Besser Online 2018" des DJV trat sie als Expertin in der Diskussionsrunde "VR und KI im Journalismus" auf.

Auf der her career 2018 moderierte sie das DMW-Panel "Was macht eigentlich eine... Neue Job-Profile in der digitalen Welt".

Für die Kontaktstelle Frau und Beruf in Ludwigsburg hielt sie im November 2018 den Vortrag "Alles digital oder was? Chancen für Frauen in der Digitalisierung".

Im April 2019 moderierte sie das Abschlusspanel beim 4. Süddeutschen Realschultag in Ulm.

Ebenfalls im April 2019 gestaltete sie die Diskussionsrunde als Mit-Organisatorin und Moderatorin bei der gemeinsamen Abendveranstaltung von DMW und VdU zum Thema 'Sichtbarkeit für Unternehmerinnen'.

Zum Thema 'Vielfalt und Innovation' leitete Simone Fasse im Juli 2019 eine Diskussionsrunde der Friedrich-Naumann-Stiftung in Stuttgart, u.a. mit Ursula Schwarzenbart -Daimler AG- und Thomas Sattelberger.

Für den ersten Leadership-Salon der DMW in Zusammenarbeit mit Salesforce moderierte sie im September 2019 die Fishbowl-Diskussion.

Beim HR-Summit der ReDI-School München im Februar 2020 übernahm sie die Moderation des Panels ''Shared Intelligence: Recruiting + Integration - What do we need to change?''

In der Corona-Phase moderierte sie online für die Stadt München beim Digitaltag im Juni 2020 das Eröffnungs-Interview mit Münchens CDO Thomas Bönig sowie die Sessions 'Digitale Schule vor und nach Corona', 'Digitale Teilhabe für Senioren' und 'Chancen für Frauen in der Digitalisierung'.

Ebenfalls online übernahm sie im August 2020 die Moderation des Veranstaltungs-Duos 'Weiblich, bunt, verschieden - Durch Diversität aus der Krise?' mit Dr. Thomas Sattelberger, Prof. Dr. Ute Reuter und Anna-Katharina Schak im Auftrag der Friedrich Naumann-Stiftung.

Mit Sabrina von Neessen und Nadja Hirsch diskutierte sie als Moderatorin zum Thema 'Women in Tech' (digital), ebenfalls für die Friedrich Naumann-Stiftung (Nov. 2020)

Im Auftrag des European Innovation Forum trat sie als Expertin in der Panel-Diskussion 'Future Society -Welche Bedeutung haben Innovationen für die Gesellschaft' auf (hybrid, Nov. 2020)

Bei der WuV Masterclass Content Marketing 2020 sowie bei der D2M Konferenz Strategisches Content Marketing hielt sie online den Vortrag "Text ist kein Auslaufmodell". (Okt./Nov. 2020)

Mit Claudia Kessler, CEO und Gründerin von Die Astronautin GmbH führte sie bei den Digital Media Women einen einstündigen Webtalk (Nov. 2020).

Zum Thema "Wie Netflix, Amazon Prime und Co unsere Demokratie gefährden" diskutierte sie mit Prof. Marcus S. Kleiner und MdL Daniel Karrais im Auftrag der Reinhold Maier Stiftung online (Nov. 2020.), aufgrund des großen Interesses folgte ein weiterer Webtalk mit Prof. Kleiner im Januar 2021.

Zum aktuellen Thema "Problemfall Mebis: Wie verbessern wir digitalen Schulunterricht in Bayern?" leitete Simone Fasse ebenfalls im Januar 2021 die Kooperationsveranstaltung von Friedrich-Naumann Stiftung mit der Petra-Kelly-Stiftung und der Georg-von-Vollmar-Akademie e.V. mit den Referent*innen Dr. Simone Strohmayr MdL (SPD), Max Deisenhofer MdL (Bündnis 90/Grüne) und Matthias Fischbach MdL (FDP).

Die Online-Diskussion "Yes AI can? Chancen und Herausforderung von KI-Technologien für KMU" moderierte sie im Februar 2021 für den Bundesverband KI und die Friedrich-Naumann-Stiftung mit den Gästen Nicole Büttner und Dr. Wolfgang Beinhauer.

Im März 2021 diskutierte sie mit Ann Cathrin Riedel und Prof. Dr. Marcus Kleiner online über "Asoziale Medien - Politische Kommunikation im Superwahljahr."

Zur "Netflixisierung der Politik" sprach sie digital mit Prof. Dr. Marcus Kleiner und Valentin Abel im April 2021.

Für Blockchain Bayern e.V. und das Digitalministerium Bayern moderierte sie die Online-Veranstaltung "Digitales Ich: Selbstbestimmte Identitäten im Netz" (April 2021).

Beim digitalen Event "Netzwerkbooster" führte sie u.a. den Webtalk "Quo vadis Unternehmertum" mit Catharina Bruns (April 2021)

In der Online-Diskussion "Transhumanismus - Hindernis oder Sprungbrett für die Freiheit" diskutierte sie mit Prof. Dr. Lorenz Sorgner und Pascal Kober (Mai 2021).

Simone Fasse ist darüber hinaus als Moderatorin für interne Unternehmensveranstaltungen tätig.

Vorträge / Referenzen:

Quo vadis Unternehmer*innen? Webtalk beim Netzwerkbooster-Event mit Catharina Bruns

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Webtalk: Netflix als Bedrohung für die Demokratie?

Diskussion "Streamland - Wie Netzflix, Amazon Prime & Co unsere Demokratie bedrohen"

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Women in Tech - Warum wir mehr Frauen in 'Männerberufen' brauchen

Diskussionsrunde digital Friedrich Naumann-Stiftung

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Future Society - Welche Bedeutung hat Innovation für unsere Gesellschaft?

Diskussion auf Einladung des European Innovation Forum

Moderation des Online-Duos 'Weiblich, bunt, verschieden - durch Diversität aus der Krise?'

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch