Alle Speakerinnen* anzeigen >>

Susann Arnold

Trickfilm, Kuration
Meine Biografie:

Susann Arnold ist Illustratorin, Trickfilmerin und Animationsfilmkuratorin mit Schwerpunkt auf internationalen Nachwuchsfilmemacher*innen mit künstlerischem Hintergrund. Geboren 1984 in Karl-Marx-Stadt, heute Chemnitz, studierte sie Film an Hochschulen in Leipzig, Berlin und Tallinn. Ihre Filme liefen weltweit auf internationalen Festivals. Gleichzeitig vertiefte sie ihr Wissen und Können durch Mitarbeit an diversen, analogen Trickfilmproduktionen. Seit 2013 betreibt sie das Veranstaltungslabel „LÆ.nimation“ mit dem sie überregional abendfüllende Trickfilmabende gestaltet -wie das Gruseltrickfilmspecial zu Halloween- und Animationsfilme als Vorfilme im Kino zeigt. 2018 ist Susann Arnold das erste Mal in der Sichtungskommission für das FILMFEST DRESDEN tätig.

Meine Vorträge / Referenzen:

"Out of Privacy — Fanzine als Entwurf" - Anne Hofmann + Su Arnold

Anne Hofmann gab zwischen 2003 und 2007 das Fanzine In:Fluggemeinschaft in Chemnitz und Leipzig mit heraus.
Seit 2010 ist sie Redaktionsmitglied der feministisch-gesellschaftskritischen Zeitschrift outside the box. Diese stellt sie mit dem Schwerpunkt auf dem Verhältnis von Form und Inhalt, Gestaltung, Arbeitsweise und Produktionsbedingungen vor – mit kleinen Exkursen in die Geschichte der Frauenzeitschriften, sowie der Geschichte von Fanzines.

www.outside-mag.de
annehofmann.net

Susanni Arnold, geboren 1984 in der "Stadt der roten Rosen", seither Studienaufenthalte in Trondheim, Berlin, Helsinki und Tallinn, schrieb und gestaltete zwischen 2003 und 2007 Beiträge für das Fanzine In:Fluggemeinschaft und produziert seit 2011 eigene, künstlerische Fanzines. Sie ist in Leipzig ansässig und betätigt sich überregional als Illustratorin und Trickfilmerin.

In ihrem Vortrag "das Fanzine als Teil des Lebensentwurfes" wird sie ihre sehr persönlichen Fanzines vorstellen.

www.su-zilla.de

This talk is in: Deutsch


Animation-Label "LÆ.nimation"

LÆ.nimation ist ein Etikett, das für Trickfilmveranstaltungen steht, die von Su Arnold & friends (hauptsächlich) in Leipzig organisiert werden. Bei LÆ.nimation wird aber auch über andere interessante Trickfilmveranstaltungen und die beteiligten Trickkünstler*innen informiert. Der Schwerpunkt liegt auf internationalen Nachwuchsfilmemacher*innen mit künstlerischem Hintergrund. / LÆ.nimation is a label that stands for animation events with a focus on international artistic productions that are organized of Su Arnold & friends (mainly) in Leipzig.

This talk is in: Englisch


Dunkle Wasser Einführung in die Thematik und Motive des Horrorfilms anhand des japanischen Filmes "Dark Water - Honogurai mizu no soko kara" (2002)

Eine alleinerziehende Mutter zieht nach der Scheidung von ihrem Mann mit ihrer kleinen Tochter in eine heruntergekommene Plattenbausiedlung am Stadtrand. Zunächst schenkt sie einem Wasserfleck an der Schlafzimmerdecke wenig Beachtung, doch bald schon beginnen sich unheimliche Vorgänge zu häufen.

Der Vortrag stellt anhand dieses Filmbeispiels Motive und Thematiken im Horrorfilm, wie unter anderem den Begriff der Mutterschaft, der Familie, des Spukhauses und des Monsters vor. Er zeigt auf, wie der Horrorfilm zu einem höchst interessanten Medium werden kann, welches die vergessenen und verdrängten Ängste der Gesellschaft thematisiert und sie in anderer Form, jedoch nicht minder grausam, wiedergibt. Mit anschließender Diskussion und Erfahrungsaustausch. Mit Bild- und Filmbeispielen, auch für schwache Nerven geeignet, keine Splatterszenen.

This talk is in: Deutsch