Show all women speakers >>

Evelin Mayr, MBA, MAS, MSc

Leadership, Change
Examples of previous talks / appearances:

Leistungen von Mitarbeitern sind messbar.

"Wir Personalisten kommen um die Verwendung von validen Kennzahlen gar nicht herum, wenn wir eine HR-Strategie entwerfen und damit verlässlich Unternehmensentwicklungen voraussagen wollen..."
Steigende Bedeutung der Messbarkeit von Leistungen. Welche Anreize führen zu mehr Produktivität?
Uni Wien, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Veranstaltungsreihe Wissenschaft und Praxis




Frauen in Führungspositionen

Grundsatzpapier, Frauen, Diversität, Führung




HP & EDS One Mission "Together We Achieve More"

Beitrag im Change Communications Jahrbuch 2011 anlässlich der Verleihung des Change Communications Award




Führung und Herausforderungen



Herausforderungen denen sich Führungskräfte stellen müssen um die Zukunft erfolgreich zu gestalten




Podiumsdiskussion "Change Communications: Ausnahme oder Normalzustand?"

Change Communications,Integrierte Kommunikation, Kommunikationsmanagement, Veränderungsprozesse in Unternehmen, Firmenzusammenführung




Spannungsfeld Führung

Wie Unternehmen das Spannungsfeld Führung für sich positiv nutzen können
Eigene Grenzen abstecken.




Frauen führen

Innovative Gleichstellungsmaßnahmen stärken Wettbewerbsfähigkeit




Diversity Management „Wollen“ – Wieso? Weshalb? Warum?

Vortragsreihe Theorie-Praxis-Dialog zu
Gender- und Diversitätsmanagement der Wirtschaftsuniversität Wien

Mit Blick auf den demografischen Wandel und auf den massiven
Fachkräftemangel, der sich in den kommenden Jahren noch
weiter verschärfen wird, stellt Di
versity Management – die Vielfalt
an Menschen und deren Ideen und Werte für ein Unternehmen zu
nützen – ein unglaubliches ökonomisches Potenzial dar. Aus
unternehmerischer Sicht kurzsichtig, dieses Potenzial und die
vielfältigen Talente ungenutzt zu lassen. Nicht in der Gleichartigkeit
aller, sondern vielmehr in der Indi
vidualität und der bunten Vielfalt
der Mitarbeiterstruktur liegen die Chancen. Managing Diversity
fördert Kreativität, ist Basis für Innovation und kann den Erfolg eines
Unternehmens enorm beflügeln. Unternehmen aber müssen Diversity Management „Wollen“. Allein die Tatsache, Vielfalt in Bezug auf Gender, Alter, ethnischer Herkunft oder Weltanschauung in der MitarbeiterInnenstruktur zu haben und
schon ist das Unternehmen bunter
und profitiert von Vielfalt, ist leider falsch. Denn: Diversity ohne Inclusion wird nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen können.




Nichts ist so, wie es früher war!

Unternehmen müssen mit Web 2.0 leben und arbeiten lernen - Über den Paradigmenwechsel
Der Standard, Karrierenforum




Frauen stoßen in der IT-Arbeitswelt noch immer auf Hindernisse

Weibliche IT-Führungskräfte weiter in der Minderheit - Vorbilder und Role Models fehlen - Frauen müssen nach wie vor Nachteile in Kauf nehmen




Diversity and Inclusion – vom Müssen zum Wollen

22. Handelskolloquium des Handeslverbands
Erfolgsfaktor Mensch!
Professionelles Talent-Management im Handel
Diversity and Inclusion – vom Müssen zum Wollen




Lie to me: Wie Personalchefs die wahren Motive ihrer Kandidaten erfragen.

Werte und Einstellungen des Bewerbers, der Bewerberin und Unternehmenskultur




IT-Fachkräftemangel oder woher kommt der IT-Nachwuchs?

Diskussionrunde zum Thema IT-Fachkräftemangel und Nachwuchs




„HR-Kennzahlen: Korrektiv in der Krise?“

Um das „Eingemachte“ der Personalarbeit geht es in einer Podiumsdiskussion von DIE PRESSE. Über die Frage „HR-Kennzahlen: Korrektiv in der Krise?“ diskutieren Prof. Dr. Wolfgang Elšik (Vorstand Institut für Personalmanagement der WU Wien), Evelin Mayr, MBA, MAS (Personaldirektorin HP Österreich) und Mag. Andreas Prenner (Bereichsleiter Personal und Finanzen, Industriellenvereinigung) unter der Moderation von Mag. Nikolaus Koller (Ressortleiter-Stellvertreter Karrieren, DIE PRESSE).




FIV und WdF: Gemeinsam gegen Routine und Monotonie

„Routine und Remotivation" die Frage von Spitzenbeamten und Managern, wie sich Teams (wieder) in Schwung bringen lassen.




Fachhochschule oder Universität?

Der Trend befragte Jobexperten, zu welcher Ausbildung sie raten würden.




Leistungs- oder Lustgesellschaft - Leben wir noch, oder arbeiten wir nur?

Servus TV, Talk im Hangar-7
Wir sind zunehmend überfordert - das belegen aktuelle Studien aus Deutschland und Österreich: Wir alle müssen immer mehr in immer kürzerer Zeit schaffen, Hetze und Überstunden bestimmen unseren Arbeitsalltag. Kein Wunder, dass die Krankenstände wegen psychischer Störungen explosionsartig ansteigen. Dabei galten wir lange Zeit als Freizeit-Weltmeister. Was ist los in unserer Arbeitswelt?




„Leadership – Herausforderung und Zukunft“

9. Forum Entrepreneurship for Professionals
ZUKUNFT DER ARBEIT.
Perspektiven . Strategien . Kompetenzen
Wie in Unternehmen mit diesen Herausforderungen umgegangen wird und welchen Beitrag Personalarbeit dazu leistet. Dabei wird betont, dass beide Seiten – Arbeitgeber und Arbeitnehmer – einen großen Beitrag zu effektiver Personalarbeit leisten können und müssen.




IT Karriere für Frauen

IT-Karriere für Frauen
DIVERSITY. Der Trend geht in die richtige Richtung, doch noch immer verharrt der Frauen-Anteil im Top-Management von IT-Unternehmen auf niedrigem Niveau.